Aktivitäten in Kiedrich

Weinprobierstand

Quelle: www.wiesbadener-kurier.de
Quelle: www.wiesbadener-kurier.de

In der Weinlage "Wasseros" unterhalb der Wirtschaftshalle des Weingutes Weil finden Sie den Kiedricher Weinprobierstand.

Ein herrlicher Standort mitten in den Weinbergen, ganz ohne Autoverkehr, also auch ideal für Familien mit Kindern. Rund um den Weinstand befinden sich Sitzgelegenheiten, die zum entspannten Genießen eines guten Tropfens in ruhiger Umgebung einladen.

Den Weinstand erreicht man trockenen Fußes über den Mühlweg/Mühlberg zum unteren Teil der Bergchaussee, die zur Burgruine Scharfenstein führt.

 

Die Öffnungszeiten sind von Mitte April bis Ende Oktober jeweils:

 

Donnerstags & Freitags von 17.00 - 22.00 h

Samstags von 14.00 h - 22.00 h

Sonn- und Feiertags von 14.00 h - 22.00 h

 

Informationen erteilt Ihnen die Gemeindeverwaltung Kiedrich unter der Telefonnummer 06123- 90500

Wandern

Ausgangspunkt und Zielpunkt für alle Rundwanderwege ist der Marktplatz.

Die Wege Nr. 1 - 4 gehen vom Marktplatz über den Mühlberg in östliche Richtung und die Wege Nr. 5 - 10 über die Oberstraße/Bingerpfortenstraße in nordwestliche Richtung.

Die farbige Nummerierung innerhalb der Karte und der Kurzbeschreibung ist identisch mit der dazugehörenden Beschilderung im Ort und entlang der Wanderwege.

Sollten Sie auf einem längeren Wegstück ohne Abzweigungen keine Rundwanderwegbeschilderung sehen, geht es geradeaus weiter. Teilweise sind die Rundwanderwege mit überörtlichen Wanderwegen identisch. So können Sie sich zusätzlich auch an diesen Markierungen orientieren. Sobald die Rundwanderwege abzweigen, sehen Sie sofort die entsprechende Markierung.

 

Die Kiedricher Wanderkarte ist zum Preis von

4,00 EUR im Kiedricher Rathaus erhältlich.

Tel. 06123 / 90500

Burg Scharfenstein

Wahrzeichen und Wappensymbol der Gemeinde Kiedrich

Hoch über Kiedrich erhebt sich das Wahrzeichen: die Burgruine Scharfenstein.

Die Burganlage wurde um 1160 erbaut. Sie war Stamm- und Regierungssitz des in Kurmainzer Diensten stehenden reichbegüterten Scharfensteiner Adelsgeschlechtes. Die Burgruine Scharfenstein spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte. Siegel und Wappen der Gemeinde sind identisch und zeigen neben dem Mainzer Doppelrad den Bergfried der Burg Scharfenstein. Dieses Wappenemblem wurde ca. 1420 als Gerichtssiegel benutzt. Der Erzbischof von Mainz ließ die Burg vor 1215 zum Schutz der Straße von Eltville über die Höhe erbauen. Zeitweise residierten die Erzbischöfe hier und stellten Urkunden aus.

Weitere detaillierte und geschichtliche Informationen zur Ruine Scharfenstein, können sie hier nachlesen.

Seit dem 16. Jahrhundert verfällt die Burg, nur der Bergfried ist noch erhalten. Heute befindet sich an der Burgruine ein Grillplatz.

 

Der Bergfried ist aus Sicherheitsgründen nicht für Jedermann geöffnet. Der Schlüssel und Helme wird auf Antrag von der Gemeinde Kiedrich für 15 EUR Benutzungsgebühr plus 100 EUR Kaution bereit gestellt. Anfrage unter Telefon 06123/9050-11. Grundsätzlich ist der Bergfried während der Brutzeit der Vögel von Mitte März bis Mitte Juli für den Publikumsverkehr geschlossen.


Kloster Eberbach

Eines der eindrucksvollsten Denkmäler mittelalterlicher Klosterbaukunst in Europa ist zweifellos die ehemalige Zisterzienserabtei Kloster Eberbach. Die weitläufige Anlage mit ihren romanischen und frühgotischen Innenräumen wurde vor einigen Jahren einem weltweiten Publikum als Schauplatz der Verfilmung von Umberto Ecos "Der Name der Rose" bekannt. Desweiteren wurden im November 2008 wichtige Szenen für den Kinoifilm “VISION – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen” im Kloster Eberbach gedreht. Doch seine eigentliche Weltgeltung verdankt Eberbach den Mönchen, die den Weinbau über 700 Jahre kultivierten. Im Mittelalter betrieb Kloster Eberbach das florierendste Weinhandelsunternehmen der gesamten Welt. Bis heute zeugen die zwölf historischen Weinpressen im Laienrefektorium von den enormen Erträgen der klösterlichen Anbaugebiete. Das Abteimuseum informiert den Besucher ausführlich über die Geschichte der Abtei und den Zisterzienserorden.

Das Kloster Eberbach macht außerdem zusammen mit dem Weingut und der Gastronomie über ihr eigenes Veranstaltungsmanagement eine Vielzahl von Veranstaltungen möglich.

Besonders attraktive Veranstaltungen im Kloster Eberbach sind im Frühjahr und Herbst die Weinversteigerungen, bei denen bisweilen fünfstellige Preise für Raritäten und Unikate erzielt werden, die Weinverkaufsmesse im April, die "Glorreichen Tage" im November - ein lukullisches Festival mit allerlei kulturellen Darbietungen - sowie der Erntedank der Rheingauer Winzer am ersten Sonntag im Dezember.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.klostereberbach.de

 

Quelle: www.rheingau.de

Rosenmontagsumzug

Einen wunderschönen und närrisch bunten Rosenmontagszug präsentiert jedes Jahr der Kiedricher Carnevalverein Sprudelfunken am Rosenmontag tausenden Besuchern. Junge und alte Narren tanzen, singen und schunkeln dann hier ausgelassen in den Straßen des gotischen Weindorfes. Der Fastnachtszug der Kiedricher Sprudelfunken, der stets fast 50 Zugnummern mit sich führt, gehört unbestritten zu den größten und beliebtesten im Rheingau, über den sogar regelmäßig im regionalen Fernsehen berichtet wird.

Der Umzug beginnt um 13.33 Uhr, die Gruppen und vor allem die vielen großen Motivwagen sammeln sich rund um die Schule und ziehen dann durch die Straßen des ganzen Ortes über den Platz vor dem Rathaus und der Kirche, wo es eine Ehrentribüne und bunte Buden mit Essen und Trinken gibt, hin zum großen Festzelt in der Sonnenlandstraße, wo auch nach dem Umzug noch fröhlich weiter gefeiert wird. Angeführt wird der Rosenmontagszug stets von der Reiterstaffel der Polizei und der Zugleitung. Viele örtliche Vereine, befreundete Carnevalvereine aus dem Taunus und aus Wiesbaden mit ihren Komiteewagen und Gardeballetts und natürlich die Sieger des beliebten Schnorrerfestivals sind im Zug zu sehen. Musikgruppen gibt es in Hülle und Fülle und gekrönt wird der Umzug von den eigenen Garden und dem Komiteewagen der veranstaltenden Sprudelfunken. In allen Straßen und Gassen wird an Rosenmontag in Kiedrich die Fastnacht gefeiert.



Alle Informationen zu Aktivitäten sind von der Internetseite www.kiedrich.de und www.rheingau.de, auf der Sie auch viele andere detailierte Informationen rund um Kiedrich und den Rest des Rheingaus.